MARJAN HABIBIAN

Incidunt et vero consequatur laboriosam asperiores tenetur nihil saepe

Biografie Marjan Habibian

wurde 1970 in Teheran, Iran in eine Familie, in der einige Mitglieder sich mit Theater/Film-Produktion und Poesie beschäftigten, hinein geboren. Ihre Kindheit war von Natur, Kinderbüchern und den Tieren, welche sie betreute, beeinflusst.

Ihre künstlerische Seite entwickelte sich, als sie in der Natur Spaziergänge mit ihrem Vater und Bruder unternahm - das führte zu ihrem Beitritt zu Bergsteigergruppen und der Teilnahme an Expeditionen in Höhlen und Bergen - sowohl im Iran als auch im Ausland. Als sie noch ein Kind war fand die islamische Revolution statt, gefolgt von acht Jahren Krieg.

Trotz all dieser Umwälzungen zeigte Marjan ihr künstlerisches Versprechensehr früh, indem sie die Gemälde von berühmten Künstlernnachmalte.Später konnte sie ihre Eltern überzeugen, sie auf eine Grafikdesignhochschule zu schicken. Nach ihrem Diplom begann sie ihr eigenes Geschäft in Grafikdesign. Im Jahr 1992 begann sie als Student an der Azad Universität Bildende Kunst und Architektur in Teheran, wo sie einen Master-Abschluss in der Malerei erlangt. Sowohl an der Universität als auch nach der Erlangung ihres Abschlusses erhielt sie Privatunterricht von bekannten Kunstlehrern. Ihre Erfahrung entwickelte sich von der Verwendung des abstrakten Expressionismus zur Inkludierung von figurativen Elementen in ihrer Arbeit.

Marjan hat sich an mehr als 67 Ausstellungen im Iran, Österreich ,Oman, Sri Lanka, Italien,Argentina, England,Sweden,Brussels,UsA, beteiligt, davon 12 Personalen. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem im Windsor & Newton Weltweit Millennium Malwettbewerb im Jahr 2000.

Ihre berufliche Tätigkeit umfasst mehrere Jahre in Animation am Iran TV; Kunstunterricht an Universität und Schulen und die Leitung mehrerer Workshops in Oman und in Österreich.

. Seit 2013 lebt und arbeitet sie in der Nähe von Graz, Österreich. Mehrere Artikel über sie und ihre Arbeit kann in Zeitungen im Iran, Oman, Sri Lanka und Österreich gefunden werden. Im Jahr 2011 wurde sie über ihre Kunst durch den Satellitenkanal PDF-Fernsehen Deutschland vorgestellt und interviewet.

Für Marjan, Kunst ist ein Ausdruck von Gefühlen. "Durch meine Bilder versuche ich meine persönlichen Höhen und Tiefen zum Ausdruck bringen –auch die der Gesellschaft, in der ich lebe. Zu einem gewissen Grad ist es auch ein Spiegelbild der Entwicklung der Kunst im Iran und in der übrigen Welt." Sagt sie.

Marjan Habibian short Biography


Marjan Habibian was born in 1970 in Tehran. She obtained her Graphic Diploma from the Art High school in Tehran. Then Marjan was a student at Azad University of Fine Arts and Architecture in Tehran, where she gained a Master’s degree in painting. Her experience developed from using abstract expressionism to include figurative elements in her work. Marjan has participated in more than 67 exhibitions in Iran, Austria, Oman, Sri Lanka, Italy, Argentina, England, Sweden, Brussels, UsA,which 12 are personal. She has won several awards, including the Windsor & Newton Worldwide Millennium Painting Competition in 2000.Her professional work experience includes several years working in animation at Iran TV, teaching art at university and school and leading workshops in Oman and Austria. Several articles about her and her work can be found in newspapers of Iran, Oman and Austria. For Marjan, art is an expression of feelings. “Through my paintings, I try to express my personal highs and lows – and those of the society I’m living in", she says.

 La mostra

In questa mostra mostro alcuni disegni e dipinti che ho in parte realizzato durante il periodo Corona.
Questo progetto si è formato durante questo periodo e secondo le mentalità e le problematiche che questa pandemia ha creato per il mondo. Le notizie quotidiane da diverse parti del mondo e i cambiamenti nella mia situazione di vita hanno influenzato il mio lavoro.
Questa collezione comprende una serie di dipinti su tela e disegni, che sono una combinazione di matita, pittura, penna e inchiostro su carta o cartone. Questa tecnica si è formata nel corso degli anni.

Exhibition

In this exhibition I show some drawings and paintings which I have partly done during the Corona time.
This project has been formed during this period and according to the mentalities and issues that this pandemic created for the world. The day by day news from different parts of the world and changes in my life situation affected my work.
This collection includes a number of paintings on canvas as well as drawings, which are a combination of pencil, paint, pen and ink on paper or cardboard This technique has been formed over the years
Contatti